ottensen.de - Die StadtteilseiteMarktplatz, Wenn Sie eine Couchgarnitur mieten, einen Ehemann verkaufen oder sich in eine Wohnung verlieben wollen, geben Sie hier eine Kleinanzeige auf. , Hamburg, Hamburger Stadtteil, Altona, Stadtteil Hamburgs, Ottensen, Ottenser, Ottensener, Szene, kostenlos, umsonst, Wohnung, Leben, arbeiten, Kontakt, Suche, Verkaufe, verschenken, gewerblich, Geschäft, Markt, kostenlos, Leute treffen, inserieren, Kleinanzeigen
Anzeige


Netzwerk - Vereine, Branchen, Projekte...VeranstaltungskalenderPressespiegelEcholotReiseführer - Wissenswertes über OttensenKlüngelMarktplatzGastr-O-MeterSchnickschnackDie Weite WeltÜber ottensen.deSympathisantInnen
Marktplatz
Anzeigen lesen
Anzeige aufgeben

An- und Verkauf
74 Anzeigen
Jobs
42 Anzeigen
Kontakt
34 Anzeigen
Wohnen
32 Anzeigen
Sonstiges
53 Anzeigen

Biete

Suche

Bevor Waldheiniii den Marktplatz ruinierte, gab es hier Gebote und Gesuche bzgl. Jobs und Wohnraum. Jetzt hat Waldheiniii hier alles okkupiert, diffamiert Wohnungssuchende als Schleimer und überschreibt bzw. verfälscht rücksichtslos eure Anzeigen. Sein Geltungsbedürfnis wird nur von seiner Bösartigkeit übertroffen. Nicht Zorn auf die Verhältnisse treibt ihn an, sondern nur sein Ressentiment.
 1
24.09.2017


Waldheiniii, du Würstchen, merkst du überhaupt noch etwas? Dein Frust muss ja riesengroß sein, dass du immer wieder dieselbe Sülze und Hetze auf dieser Seite einstellst. Niemand kauft einem intellektuellen Flachspüler wie dir, irgendetwas ab. Stellst du jetzt deinen Schleim wieder nach vorne, erscheint dieser Text erneut. Mehr Mühe mache ich mir nicht mit dir.
 1
24.09.2017


Wolfgang Kubickis Einstellung zur Offenlegung von Nebeneinkünften ist an Unverschämtheit eigentlich kaum zu überbieten. In einem Interview erzählte der stellvertretende FDP-Parteichef kürzlich unverholen, dass er bei einem möglichen Einzug in den Bundestag ganz bewusst Falschangaben zu seinen Nebeneinkünften machen wolle.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Kubicki will dann einfach immer die Höchststufe angeben – auch wenn das überhaupt nicht der Wahrheit entspricht: „Also verdienen wir alle 5 Millionen nebenbei, oder zehn ist doch völlig egal – oder zwanzig.“ Das Ziel ist klar: Kubicki möchte auf diese Weise Verwirrung über seine tatsächlichen Einkünfte stiften.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


2007 erhielten Aktionäre und verantwortliche Nestlé Manager von der Stiftung „Ethik & Ökonomie den Internationalen Black Planet Award für „herausragende Verantwortung bei Zerstörung und Ruin unseres Blauen Planeten hin zu einem Schwarzen Planeten“. Nestlé verweigert jede Stellungnahme.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


die bevorstehende Fusion von Bayer und Monsanto ist nur die Spitze des Eisbergs: Die Kontrolle über unsere Nahrungsmittel liegt in den Händen von immer weniger, immer größeren Konzernen. Wusstest Du, dass schon jetzt gerade einmal fünf Konzerne 95 % des Markts für Gemüsesaatguts beherrschen? Oft sind es die selben Konzerne, die auch die Pestizide und Düngemittel herstellen.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


11 Mio. Euro sind im Jahr 2015 aus der Wirtschaft an Parteien geflossen. Unter den Geldgebern: Autolobby, Versicherungskonzerne, Tabakindustrie. Diese Informationen aus dem vorletzten Jahr blieben bis jetzt (!) unter Verschluss. Die Spenden aus 2016 und 2017 werden sogar erst lange nach den Bundestagswahlen öffentlich. Das ist viel zu spät, finden wir.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


„Unsere Gesellschaft brennt aus. Wir erledigen immer mehr in immer kürzerer Zeit. Und haben zu wenig Zeit, uns zu erholen. Auch die Freizeit verdichtet sich. Dabei gestalten wir unsere freie Zeit nicht mehr selber, sondern konsumieren bloss noch. Wir leben im Haben-, nicht im Sein-Modus“, so Theo Wehner, emeritierter Professor für Arbeits- und Organisa­tionspsychologie an der ETH Zürich.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Kein Monopol auf Trinkwasser!Frisches Trinkwasser ist ein Grundbedürfnis und sollte jedem Menschen zugänglich sein. Nestlé jedoch strebt eine Monopolstellung für Trinkwasser an. Das allein ist schon unethisch, aber Nestlé geht noch weiter.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Das Schlimme daran: Sie verhindert damit bislang erfolgreich wichtige gesundheitspolitische Maßnahmen, die dringend geboten wären, um den Zuckerkonsum zu senken. Diese Strategie darf nicht aufgehen. Deshalb ist jetzt Ihre Unterstützung gefragt: Unterschreiben Sie jetzt unsere Protestmail an die Zucker-Lobby - und fordern Sie sie auf, bei den Fakten zu bleiben!
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Zucker macht nicht dick und nicht krank - sagt die Zucker-Lobby. Wie einst die Tabak-Industrie verharmlost die Zuckerwirtschaft die Gefahren der eigenen Produkte.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


http://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/app/process/warnung/start/bvllmwde.p_oeffentlicher_bereich.ss_aktuelle_warnungen
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


in Deutschland gibt es heute 80 Prozent weniger Insekten als noch 1982. Fast 3.000 Insektenarten werden als ausgestorben oder gefährdet eingestuft. Ganz besonders betroffen sind Schmetterlinge, Wildbienen und Schwebfliegen, die einen wichtigen Beitrag zur Bestäubung vieler Pflanzen leisten. Diese erschreckenden Ergebnisse lieferte die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Schweine-Steaks für 1,99 Euro bei Aldi Süd: Das löste große Empörung im Netz aus. Verständlich, aber: Fleischpreise sagen heutzutage nichts darüber aus, ob die Tiere ein gutes und gesundes Leben haben. Darauf, dass Fleisch, Milch oder Eier von gesunden Tieren stammen, können wir uns einfach nicht verlassen. Kein Tierprodukt mehr in den Handel, das nicht tiergerecht erzeugt wurde!
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Trotz der Aufforderung durch das Europaparlament spricht man mit Japan nicht über Walfang – stattdessen aber über die Förderung der Atomforschung. Klar wird: JEFTA ist wie TTIP auf Japanisch.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Die Papiere haben es in sich. Wie schon bei TTIP und CETA sind Sonderklagerechte für Konzerne geplant. Handelshemmnisse sollen umfassend abgeschafft werden – auch wenn das auf Kosten des Verbrauchschutzes und der Umwelt geht.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


JEFTA: Kommt TTIP auf Japanisch? Hinter verschlossenen Türen verhandelt die EU-Kommission seit fünf Jahren mit der japanischen Regierung über ein Freihandelsabkommen. Erst letzte Woche wurden zum ersten Mal das Verhandlungsmandat und weitere Dokumente öffentlich.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Die Nestlé Produkt Palette: After Eight, Alete, BEBA, Bübchen, Buitonie, Butterfinger, Caro, Choco Crossies, Findus, Frisco, Häagen - Dazs, Henniez, Herta, Kitkat, Leisi, Lion, Maggi, Möwenpick Ice Cream, Nescafé, Nespresso, Nesquick, Purina, Nestlè - Schöller, Nuts, Perrier, Quality - Street, Rolo, Rowntree´s, San Pelegrino, Sanbitter, Smarties, Thomy, Vittel, Wagner, Pur life.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Vielen Dank für diese Information . Echt schlimm das so ein groß Konzern eher gesagt das größte Großkonzern /Lebensmittel sich so etwas leistet . Nur Profitieren auch wenn man durch Leichen gehen muss . Heftig. :$
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Die Arbeitsgruppe 3. Welt hatte dazu eine Studie herausgegeben mit dem Titel: „Nestlé tötet Babys“ Dagegen hatte der Konzern wegen Ehrverletzung geklagt.Erst 1984 war Nestlé bereit einen von der WHO und UNICEF erarbeiteten „Internationalen Kodex für die Vermarktung von Muttermilchersatzstoffen“ einzuhalten.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Einer aktuellen Studie des Umweltbundesamtes (UBA) zufolge kann dies die Trinkwasserkosten um 55 bis 76 Cent pro Kubikmeter erhöhen. Das entspricht einer Preissteigerung von 32 bis 45 Prozent. Eine vierköpfige Familie müsste dann bis zu 134 € im Jahr mehr bezahlen.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Abermals in die Kritik geriet Nestlé wegen seiner immer noch durchgeführten Tierversuche bei Nestea. Kein anderer Teehersteller praktiziert noch solche Versuche. Obwohl in der EU Tierversuche für Lebensmittel nicht mehr zugelassen sind, betreibt Nestlé weiterhin Tierversuche in USA.Tierrechtsorganisation Peta startete eine weltweite Protestaktion gegen Tierversuche für Tee!
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Gentechnik-Konzern Monsanto ist nicht der einzige Kauf von Bayer – und auch Monsanto hat sich durch Aufkäufe enorm vergrößert. Gezielt kauften die Agrar-Giganten Saatgutunternehmen, Gentechnik-Labore und Hybrid-Spezialisten. Das schlägt Wettbewerber aus dem Rennen & sichert denen ihren Verkaufsschlager: patentiertes (gentechnisch verändertes) Saatgut und das passende Pestizid dazu im Paket.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Auf der anderen Seite gehen Giftstoffe aus den Plastikflaschen in das Wasser über und machen daraus ein gesundheitsschädliches Getränk.Und zu guter Letzt, werden durch die vielen Plastikflaschen ungeheure Müllberge produziert, welche die Natur massiv belasten.Der Film Bottled Life, gibt einen kleinen Überblick zu diesem Thema ohne Rücksicht auf die Konzerninteressen.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Als Ex- Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) kürzlich auf seinen Nebeneinkünften angesprochen wurde, beschimpfte er abgeordnetenwatch.de als „unseriöse Organisation“. Ramsauer selbst hat in der laufenden Legislaturperiode bis zu 185.000 Euro zusätzlich kassiert. Allein vom Lobbyverein der arabischen Industrie- und Handelskammern bekommt er monatlich bis zu 7.000 Euro überwiesen.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Nicht zum ersten Mal deckt abgeordnetenwatch.de geheimen Lobbyismus im Bundestag auf: Schon 2015 brachten unsere Recherchen ans Licht, dass mehr als 1.000 Lobbyisten im Geheimverfahren Hausausweise erhalten hatten. Erst durch unsere Nachforschungen und die anschließende Klage gegen den Bundestag wurde die Geheimvergabe gestoppt.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Verzögerungstaktik im Bundestag: Die Rechtsstellungskommission des Bundestages hat neue Transparenzregeln für Lobbyisten verschoben. Warum? Das wissen wir nicht. Denn diese Kommission tagt geheim. Damit ignoriert der Bundestag das Anliegen von über 200.000 Menschen, die die abgeordnetenwatch.de-Petition für ein verpflichtendes Lobbyregister gezeichnet haben.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


kennen Sie die Energiecharta? Nein? Das tun die wenigsten. Aber vielleicht haben Sie davon gehört, dass Vattenfall gerade die Bundesrepublik auf 4.700.000.000 Euro Schadensersatz wegen des Atomausstiegs nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima verklagt. Über diese Klage entscheidet nicht etwa ein deutsches Gericht, sondern ein privates Schiedsgericht aus drei Anwälten in Washington.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


heute hat der Pharmakonzern Bayer seine Übernahme des Gentechnik-Riesen Monsanto für 66 Mrd. US-Dollar bei der EU angemeldet. Von jetzt an laufen die 90 Tage, in denen die Wettbewerbskommission den Deal nach Auswirkungen auf den Markt prüft.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Auch unser Widerstand gegen CETA geht weiter: Nach der Wahl wird der neue Bundestag über die Ratifizierung abstimmen. Mit unserer Postkartenaktion machen wir die Freihandelsabkommen zum Wahlkampfthema. Wir wollen, dass die Parteien vor der Wahl Stellung beziehen: Werden Sie CETA und JEFTA stoppen?
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Nestlé bezieht sein Palmöl für Kekse und Schokolade von der Sinar Mas Group, die bekannt dafür ist, Palmöl Plantagen auf illegal gerodetem Regenwald in Indonesien zu errichten. Nach heftigen Protesten (u.a. die Kitkat Kampagne von Greenpeace) stiegen sie um auf Cargill. Allerdings gehört diese Firma zur Sinar Mas Group.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Ehemalige UNO – Beraterin bezeichnet Nestlé als Raubtier auf der Suche nach dem letzten sauberen Trinkwasser. Das lebensnotwendige Grundrecht auf Wasser DARF kein Handelsgut werden!!!
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


die bevorstehende Fusion von Bayer und Monsanto ist nur die Spitze des Eisbergs: Die Kontrolle über unsere Nahrungsmittel liegt in den Händen von immer weniger, immer größeren Konzernen. Wusstest Du, dass schon jetzt gerade einmal fünf Konzerne 95 % des Markts für Gemüsesaatguts beherrschen? Oft sind es die selben Konzerne, die auch die Pestizide und Düngemittel herstellen.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Fighting for peace is like fucking for virginity. (Unbekannter Hippie 1967)
 1
29.08.2017


Gib dir mal etwas mehr Mühe, Waldheiniii! Es geht noch alberner.
 1
29.08.2017


Gib dir mal etwas mehr Mühe, Waldheiniii! Es geht noch alberner.
 1
29.08.2017


Gib dir mal etwas mehr Mühe, Waldheiniii! Es geht noch alberner.
 1
29.08.2017


Gib dir mal etwas mehr Mühe, Waldheiniii! Es geht noch alberner.
 1
29.08.2017

Bevor Waldheiniii den Marktplatz ruinierte, gab es hier Gebote und Gesuche bzgl. Jobs und Wohnraum. Jetzt hat Waldheiniii hier alles okkupiert, diffamiert Wohnungssuchende als Schleimer und überschreibt bzw. verfälscht rücksichtslos eure Anzeigen. Sein Geltungsbedürfnis wird nur von seiner Bösartigkeit übertroffen. Nicht Zorn auf die Verhältnisse treibt ihn an, sondern nur sein Ressentiment.
 1
24.09.2017


Waldheiniii, du Würstchen, merkst du überhaupt noch etwas? Dein Frust muss ja riesengroß sein, dass du immer wieder dieselbe Sülze und Hetze auf dieser Seite einstellst. Niemand kauft einem intellektuellen Flachspüler wie dir, irgendetwas ab. Stellst du jetzt deinen Schleim wieder nach vorne, erscheint dieser Text erneut. Mehr Mühe mache ich mir nicht mit dir.
 1
24.09.2017


Mit der Wahl am Sonntag können Sie mitentscheiden, wer im Parlament über diese wichtigen Fragen bestimmt. Doch Demokratie lebt nicht nur von den Debatten im Bundestag, sondern auch von einer starken Zivilgesellschaft.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


am Sonntag haben Sie die Wahl: 42 Parteien bewerben sich um den Einzug in den Deutschen Bundestag. Wer auch immer das Rennen macht, auf die neue Regierung kommen gewaltige umweltpolitische Aufgaben zu:
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


1. Der steigende Pestizideinsatz gefährdet unsere Gesundheit und ist einer der wichtigsten Gründe für das Artensterben. Die neue Regierung muss deshalb das Ende der chemischen Landwirtschaft einläuten. Den Anfang sollte sie noch 2017 machen, indem sie in Brüssel für das Verbot von Glyphosat stimmt, dem meist verwendeten Ackergift überhaupt.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


2. Millionenfaches Leid spielt sich Tag für Tag in Deutschlands Ställen ab. Die Massentierhaltung darf keine Zukunft haben! Statt die Überproduktion und den Export von Fleisch zu fördern, muss die neue Bundesregierung endlich den Tierschutz in den Vordergrund stellen.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


3. Hurricane Irma war nur ein milder Vorgeschmack auf die Klimakatastrophe, die uns erwartet, wenn wir jetzt nicht massiv den CO2-Ausstoß minimieren. Dafür muss die nächste Bundesregierung einen Fahrplan für den Ausstieg aus der Kohleverstromung beschließen. Mehr als die Hälfte der Kohlekraftwerke müssen schon in der kommenden Legislaturperiode vom Netz.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


4. Schon 2011 wurde der Atomausstieg beschlossen, doch noch immer laufen acht Atomkraftwerke in Deutschland. Wir fordern, nicht nur die letzten AKW unverzüglich abzuschalten, sondern auch die Atomfabriken Gronau und Lingen zu schließen.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


5. Nach der Wahl wird uns das Thema Freihandel wieder einholen. Die Ratifizierung von CETA steht an und selbst TTIP könnte unter neuem Namen aus der Mottenkiste kriechen. Doch Wirtschaftswachstum ist kein Selbstzweck. Abkommen, die Umwelt- und Verbraucherschutz oder Arbeitnehmerrechte gefährden, darf der neue Bundestag nicht zustimmen
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Brennpunkt 2 – Landraub Mittlerweile verfügen hierzulande 3 % der landwirtschaftlichen Betriebe über die Hälfte aller Agrarflächen. Diese Fehlentwicklungen diskutieren wir in der Nähe von Erfurt, wo sie besonders greifbar sind. Eine spannende Diskussion liefert Hintergrundinformationen. Bevor der Bus weiterfährt begehen wir eine feierliche und tatkräftige Einweihung der "Allee gegen Landraub".
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Bayer will durch die Übernahme von Monsanto zum weltgrößten Anbieter für Saatgut und Pflanzenschutzmittel aufsteigen. Dass die EU-Kommission diese Übernahme wahrscheinlich genehmigen wird, weist auf Schwächen im Kontrollsystem hin und zeigt die dringende Notwendigkeit, die negativen Folgen für die Vielfalt und die Landwirtschaft bestmöglich zu beschränken.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


11 Mio. Euro sind im Jahr 2015 aus der Wirtschaft an Parteien geflossen. Unter den Geldgebern: Autolobby, Versicherungskonzerne, Tabakindustrie. Diese Informationen aus dem vorletzten Jahr blieben bis jetzt (!) unter Verschluss. Die Spenden aus 2016 und 2017 werden sogar erst lange nach den Bundestagswahlen öffentlich. Das ist viel zu spät, finden wir.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


https://www.regenwald.org/petitionen/1099/elefanten-haut-fuer-china-perverse-wilderei-stoppen Perverse Wilderei:Es ist ein abscheuliches Geschäft: Asiens Elefanten werden getötet, weil chinesische Kunden mit Salben aus Elefantenhaut Ekzeme, Pickel und Verdauungsstörungen behandeln oder gern Schmuck aus dem Material tragen. Bitte machen Sie sich für ein Ende des Handels mit Elefantenhaut stark.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Samsung verdient Geld mit Smartphones, Fernsehern – und Regenwaldvernichtung. Der Konzern investiert in die umstrittene Palmöl-Firma Korindo, die in Papua Wälder abholzt. www.regenwald.org
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Dass die deutschen Autobauer sich selbst nach dem Abgasskandal kaum um striktere Auflagen sorgen müssen, ist auch der erfolgreichen Lobbyarbeit der Branche geschuldet. In Berlin und Brüssel überlässt die Autolobby politische Entscheidungen ungern dem Zufall. Allein 2014 gaben Automobilkonzerne & Co. mehr als 18 Millionen Euro für Lobbyarbeit in Brüssel aus. Die Top 3: Volkswagen, BMW und Daimler.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Gegen oder für ein Dieselfahrverbot JA oder NEIN zur Massentierhaltung, ein verbindliches Lobbyregister oder doch keines: Mit klaren Voten haben sich die Direktkandidierenden zur Bundestagswahl beim Kandidaten-Check von abgeordnetenwatch.de positioniert.Wie denken die Wahlkreisbewerber in Ihrem Wahlkreis? Entspricht ihre Meinung dem Wahlprogramm ihrer Partei oder entscheiden sie sich ganz anders?
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Die Weltflotte von 90.000 Schiffen verbrennt rund 370 Millionen Tonnen Treibstoff pro Jahr, was einer Emission von 20 Millionen Tonnen Schwefeloxid entspricht. Allein die 15 größten Schiffe der Welt stießen pro Jahr so viele Schadstoffe aus wie 750 Millionen Autos, so der NABU (Naturschutzbund Deutschland).
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


diese Zahl motiviert unheimlich: Unglaubliche 1.320.517 Unterschriften für ein Glyphosat-Verbot haben wir am Montag nach weniger als fünf Monaten bei den Behörden eingereicht.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


erinnern Sie sich noch, als wir gemeinsam die EU-Saatgutverordnung gestoppt haben? Das war ein großer Erfolg für die Vielfalt an Obst, Gemüse und Getreide!Nun ist der nächste Erfolg in greifbarer Nähe: Das EU-Parlament will den Verkauf von Vielfalts-Saatgut im Biosektor legalisieren! Doch ausgerechnet Ö. will jetzt diese Verbesserung nicht unterstützen!
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


die bevorstehende Fusion von Bayer und Monsanto ist nur die Spitze des Eisbergs: Die Kontrolle über unsere Nahrungsmittel liegt in den Händen von immer weniger, immer größeren Konzernen. Wusstest Du, dass schon jetzt gerade einmal fünf Konzerne 95 % des Markts für Gemüsesaatguts beherrschen? Oft sind es die selben Konzerne, die auch die Pestizide und Düngemittel herstellen.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Neben dem Fehlen von geeigneten Lebensräumen und dem ebenfalls dramatischen Rückgang bei den Insekten ist der Grund für das Vogelsterben der massive Einsatz von Pestiziden. Auch die Bundesregierung räumte dies kürzlich ein und sieht erheblichen Handlungsbedarf: Wenn die konventionelle Landwirtschaft weitermachen darf wie bisher, gehen immer mehr Tier- und Pflanzenarten unwiederbringlich verloren
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Es ist unerträglich, dass Saatgut- und Pestizidkonzerne wie Bayer und Monsanto immer mehr Kontrolle über unsere Äcker und Teller erlangen. Die nächste Regierung muss den Umbau der Landwirtschaft angehen – hin zu mehr Tierschutz, mehr Ökologie und Bewahrung der Höfe, mehr sozialer Gerechtigkeit und gesundem Essen für alle!
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Wann ist ein Konzern #toobigtofeed? Mach mit, indem du Statements von dir und deinen Bekannten mit der Handykamera aufnimmst und an uns schickst. Alle, die an der Aktion teilnehmen, bekommen ein Daumenkino mit dem Konzerndino. www.aktion-agrar.de/konzernmacht/clips/
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Jetzt geht die Auseinandersetzung um das meistverwendete Ackergift der Welt in die entscheidende Runde. Trotz aller Skandale und Vertuschungen, trotz der verheerenden Auswirkungen auf die Artenvielfalt und trotz seiner wahrscheinlich krebserregenden Wirkung wird die EU-Kommission am 19. Juli wohl offiziell vorschlagen, das Pestizid für weitere zehn Jahre zuzulassen.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Brennpunkt 1 – Konzernmacht: Vor der Konzernzentrale der Bayer AG machen wir unseren ersten Stop. Wir fordern, dass die Elefantenhochzeit zwischen Bayer und Monsanto verhindert wird, denn sie bedroht die bäuerliche Landwirtschaft und unsere Ernährungssouveränität.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Statt Hundertausende Euro Steuergelder für eine manipulative Kampagne in eigener Sache zu verpulvern, muss der Minister endlich Verbesserungen durchsetzen. Schreiben Sie jetzt an Christian Schmidt und fordern Sie mit uns eine echte Wende in der Tierhaltung!
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


In Zukunft muss sich Einiges ändern: Es ist inakzeptabel, dass in Deutschland jedes Jahr mehr als eine halbe Milliarde Hähnchen geschlachtet werden, die in Betrieben mit 50.000 oder mehr Tieren großgezogen werden. Es ist ungerecht, dass hierzulande drei Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe über die Hälfte der Agrarflächen verfügen.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Wissenschaft ist objektiv und wissenschaftliche Studien dienen dazu, objektive Erkenntnisse zu gewinnen. Glauben manche… In einigen Fällen ist das leider ein ungeheurer Trugschluss: Die Tabak-Konzerne zum Beispiel haben es geschafft, jahrzehntelang die Gesundheitsgefahren von Tabak zu verschleiern. Mit gekauften Wissenschaftlern, gefälschten Studien und Ablenkungsmanövern.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Unter den Ausweisinhabern befinden sich u.a. die Verbandsvertreter der Auto-, Banken- und Rüstungslobby. Wir veröffentlichen die vollständige Liste in unserem Blog. Hausausweisliste: Diese Lobbyisten haben Zugang zum Bundestag
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


die bevorstehende Fusion von Bayer und Monsanto ist nur die Spitze des Eisbergs: Die Kontrolle über unsere Nahrungsmittel liegt in den Händen von immer weniger, immer größeren Konzernen. Wusstest Du, dass schon jetzt gerade einmal fünf Konzerne 95 % des Markts für Gemüsesaatguts beherrschen? Oft sind es die selben Konzerne, die auch die Pestizide und Düngemittel herstellen.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


die Zahlen sind dramatisch: Um 600 Millionen Individuen ist die Anzahl der Vögel in Deutschland seit 1980 zurückgegangen. Besonders betroffen sind dabei Vogelarten, die in Agrarlandschaften leben. Von den einheimischen Vogelarten der Äcker und Wiesen stehen fast zwei Drittel mittlerweile auf der Roten Liste der Brutvögel Deutschlands. Und im Rest Europas sieht es nicht besser aus.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Als Konsequenz der Hausausweisklage dürfen Unternehmen seit 2016 keine Bundestagsausweise mehr beantragen, doch ihre Anliegen gelangen auch weiterhin bis in die Abgeordnetenbüros. Eine Hausausweisliste, die der Bundestag auf Antrag von abgeordnetenwatch.de herausgegeben hat, gibt nun Aufschluss darüber, welche 787 Lobbyisten freien Zugang zum Parlament haben.
Chiffre-Nachricht schreiben Chiffre-Nachricht
23.09.2017


Gib dir mal etwas mehr Mühe, Waldheiniii! Es geht noch alberner.
 1
29.08.2017


Gib dir mal etwas mehr Mühe, Waldheiniii! Es geht noch alberner.
 1
29.08.2017


Gib dir mal etwas mehr Mühe, Waldheiniii! Es geht noch alberner.
 1
29.08.2017


Gib dir mal etwas mehr Mühe, Waldheiniii! Es geht noch alberner.
 1
29.08.2017



Zum Seitenanfang   © 1998 - 2017 ottensen.de
--------------------- Kontakt: 
Startseite |
Netzwerk | Veranstaltungskalender | Pressespiegel | Echolot | Reiseführer | Klüngel
Marktplatz | Gastr-O-Meter | Schnickschnack | Die Weite Welt | Über ottensen.de | SympathisantInnen
---------------------